MiKlip erste Phase: RegioPredict

Koordination des Modul C: Regionalisierte Klimavorhersage

Regio_Predict ist das Koordinations-Projekt des Moduls C „Regionalisierung“ von MiKlip. Die Aufgabe des Moduls sind die Untersuchung des Downscalings globaler dekadischer Prognosen für be¬stim¬mte Regionen (Europa, Afrika), die Untersuchung der Wechselwirkung zwischen re¬gi¬o¬na¬ler und globaler Skala bezüglich der dekadischen Vorhersagbarkeit, sowie die Be¬reit¬stellung geeigneter Methoden und Modelle.
Das Projekt besteht zum einen alle für die Koordinierung des Moduls notwendigen Arbeiten, leistet zum anderen auch einen eigenständigen wissenschaftlichen Beitrag zum Forschungsprogramm.
Die Koordinations-Aufgaben umfassen die Abstimmung der acht Einzel-Vorhaben innerhalb des Moduls als auch die Einbindung von Modul C in den Gesamtzusammenhang von MiKlip.
Der wissenschaftliche Teil befasst sich mit der zusammenfassenden Analyse der Ergebnisse der Ensemble-Simulationen für Europa. Die in verschiedenen Projekten von Modul C durchgeführten Simulationen werden als Ensemble ausgewertet um den Skill der re¬gi¬onalen Prognosen in verschiedenen Regionen und verschiedenen Hindcast-Perioden (seit 1960) zu ermitteln. Das Projekt dient daher der Synthese von Modul C hinsichtlich der Überbrückung des Skalensprungs zwischen den globalen Modellen einerseits und den Bedürfnissen potentieller Anwender andererseits.

Ziele

  • Organisation der Zusammenarbeit innerhalb von Modul-C sowie die Einbindung des Moduls in den Gesamt-Kontext von MiKlip
  • Ermittlung des Skills des Ensembles regionaler dekadischer Vorhersagen für unterschiedliche Europäische Regionen und verschieden Hindcast-Perioden
  • Systematische Untersuchung der Vorhersagbarkeit relevanter klimatischer Parameter im regionalen MiKlip Ensemble

Mehr zu RegioPredictNews-Icon

Diese Darstellung betrifft das Projekt während der ersten Phase von MiKlip. Die Forschung innerhalb RegioPredict wird in MiKlip II Modul C weitergeführt.

Kontakt

Institut für Meteorologie und Klimaforschung, Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Hendrik Feldmann
Prof. Dr. Christoph Kottmeier

Application of the regional climate model CCLM for studies on urban climate change in Stuttgart and decadal climate prediction in Europe and Africa

2016 - High Performance Computing in Science and Engineering '15, [ Nagel, W.E., Kröner, D., Resch, M. Eds.)]

Panitz, H.-J. | G. Schädler, M. Breil, S. Mieruch, H. Feldmann, K. Sedlmeier, N. Laube, and M. Uhlig

The regional MiKlip decadal forecast ensemble for Europe: the added value of downscaling

2014 - Geosci. Model Dev., Vol. 7, pp.,2983-2999

Mieruch, S. | Feldmann, H., Schädler, G., Lenz, C.-J., Kothe, S., and Kottmeier, C.

Sensitivity of soil moisture initialization for decadal predictions under different regional climatic conditions in Europe

2014 - Int. J, Climatol., Vol. 35 (8), pp. 1899-1915

Khodayar S. | A. Sehlinger, H. Feldmann and Ch. Kottmeier

High Resoution Climate Modelling with the CCLM Regional Model

in High Performance Computing in Science and Engineering ‘13, DOI: 10.1007/978-3-319-02165-2

Panitz, H.-J. | G. Fosser, R. Sasse, K. Sedlmeier, S. Mieruch, M. Breil, H. Feldmann, and G. Schädler

Charakterisierung des Einflusses der Initialisierung des Bodens auf mittelfristige Trends im Untergrund und in der Atmosphäre

2014 - Diploma Thesis, KIT Karlsruhe, Institute of Me-teorology and Climate Research IMK-TRO, 101pp.

Sehlinger, A.