Die Auswirkung von Klimawandel auf Windsysteme im Süden Frankreichs

Mistral und Tramontane sind Winde in Südfrankreich. Sie werden in Tälern zwischen den Alpen, dem Zentralmassiv und den Pyrenäen kanalisiert und bringen kalte Luftmassen zum Mittelmeer. Dadurch beeinflussen sie nicht nur die klimatisch Bedingungen in Südfrankreich, sondern durch Tiefenwasserbildung auch die Zirkulation des Mittelmeeres.

Die Authoren untersuchten an wie vielen Tagen pro Jahr Mistral und Tramontane in Klimasimulationen des letzten Jahrhunderts und in Klimaprojektionen auftraten. Dabei wurden regionale und globale Modellsimulationen untersucht (z.B. MPI-ESM und COMSO-CLM).

Klimasimulationen sind in der Lage, die in der Vergangenheit beobachtete Häufigkeit von Mistral- und Tramontanetagen wiederzugeben. In Projektionen mit einem mittelstarken Anstieg der Treibhausgaskonzentrationen (RCP 4.5), fanden die Authoren keine signifikanten Veränderungen im Auftreten von Mistral und Tramontane. Für den Fall eines stärkeren Anstiegs zeigten einige Simulationen eine signifikante Verringerung der Tramontanetage pro Jahr, aber nur kleine, nicht signifikante, Änderungen in der Zahl der Mistraltage pro Jahr. Außerdem zeigen die RCP 8.5 Simulationen während Mistral und Tramontane geringere Windgeschwindigkeiten als die RCP 4.5 Simulationen.

Unter zukünftigen Klimabedingungen schein daher eine Verringerung der Tramontanetage pro Jahr möglich, während eine Änderung der Mistraltage pro Jahr in den Projektionen nicht gefunden wurde.

Referenz:

Obermann-Hellhund, A., D. Conte, S. Somot, C. Zsolt Torma, and B. Ahrens, 2017: Mistral and Tramontane wind systems in climate simulations from 1950 to 2100, Climate Dynamics, doi:10.1007/s00382-017-3635-8

Alle Neuigkeiten von C1-WP1 - Interactive European marginal seasNews-Icon

  • 1

Neue Publikation untersucht die Auswirkung von Klimawandel auf Windsysteme im Süden Frankreichs

Kollegen aus Module C haben untersucht wie sich unterschiedliche Klimaszenarien auf die Windsysteme im Süden Frankreichs auswirken.

  • 1